BLOG

Das K.A.B. Team in Aktion

Immer auf dem neuesten Stand – auch die diesjährige Schulung war mit Erfolg gekrönt und hinterliess bleibende Eindrücke. 

Was tun bei einem Fahrzeugbrand oder gar einem Hausbrand? Wie steht es um die Produkte, die man alltäglich verkauft? Und vor allem wie reagiert man selbst in einer Notlage?

Einsatz verschiedener Löschmittel
Test eines Rauchmelder

Die Schulungsleiter (Michael Wirz, Ivo Stolz und Christian Müller) der K.A.B. Abteilung «Brandschutzschulungen» konfrontierten das K.A.B.-Team mit verschiedenen Brandszenarien. Praxisnah wurde das Produktwissen aufgefrischt, Feuerlöscher, Löschdecke und Rauchmelder angewendet und auf Herz und Nieren getestet.

Der Geschäftsführer René-Kuno Blöchliger: «Es ist uns wichtig, dass das ganze Unternehmen hinter dem Brandschutz und unseren Produkten stehen kann. Jeder einzelne soll lernen dürfen, sich in Gefahrensituation richtig zu verhalten, Vertrauen in unsere Produkte zu erhalten und vor allem eigene Erfahrungen gewinnen zu können»

 

K.A.B. Stimmen:
«Ich bin Lehrling bei der K.A.B. und mir war nicht bewusst, wie wichtig ein Feuerlöscher bei einem Entstehungsbrand sein kann – mir macht es Spass als ein Teil der K.A.B. zur allgemeinen Sicherheit beitragen zu dürfen» (Auszubildender)

«Man lernt nie aus! Es war sehr wertvoll zu lernen, wie man in Notsituationen reagieren kann und vor allem das richtige Produkt am richtigen Platz zu wissen» (Innendienst)

«Ich bin bereits seit mehreren Jahren bei der K.A.B. und finde es immer wieder beeindruckend, was wir mit unserer Dienstleistung bewirken können – das bereitet mir grosse Freude an meiner täglichen Arbeit» (Agenturleiter)

 «Mir ist es wichtig Produkte verkaufen zu können, die ich selbst getestet habe und um Ihre Qualität und Wirkung weiss» (Agent)

Mehr zu Brandschutzschulungen