BLOG

Zeit für einen Service?

Der Schlauch, Blas- und Steigrohr werden kontrolliert
Instandhaltungsnachweis wird angebracht

Feuerlöscher und andere Brandschutzprodukte sind Sicherheitsgeräte, die im Brandfall Leben und Sachwerte retten! Wir zeigen Ihnen, was bei der Wartung eines Feuerlöschers passiert:

1. Schritt
Der Feuerlöscher wird zum einen auf Zustand und eventuelle Beschädigungen kontrolliert sowie auf das Beschriftungsbild.

2. Schritt
Der Behälter wird geöffnet und das Löschmittel auf Beschaffenheit und Wiederverwendbarkeit kontrolliert und ggf. erneuert.

3. Schritt
Der Löschbehälter wird einer Innenkontrolle unterzogen. Die Armatur wird gereingt, das Blas- und Steigrohr auf einen freien Durchgang kontrolliert, Dichtung (O-Ring) wird ausgetauscht, alle beweglichen Teile gereinigt und neu eingefettet. Auch die Armatur wird auf Gängigkeit kontrolliert. (1. Foto links)

4. Schritt
Der Schlauch und die Löschpistole werden auf Dichtigkeit kontrolliert und ggf. erneuert.

5. Schritt
Nun wird die CO2-Treibmittelflasche kontrolliert, gewogen und ggf. ausgetauscht. Das Ventil gesichert, plombiert und anschliessend die Treibmittelflasche wieder eingeschraubt.

6. Schritt
Zu guter Letzt wird die Kopfarmatur eingesetzt und der Feuerlöscher anschliessend verschraubt und verriegelt. Der ordnungsgemässe Instandhaltungsnachweis wird auf dem Feuerlöscher angebracht. (2. Foto links)

Warum eine Instandhaltung Kosten spart? Lesen Sie weiter...

Instandhaltung spart Kosten

Wir kümmern uns schweizweit um Ihre Sicherheit, bei Ihnen vor Ort: Das K.A.B.-Servicenetz von über 50 Servicetechnikern gewährleisten Ihnen eine fachgerechte und professionelle Betreuung.

Kundenservice