BLOG

Grillbrand verhindern

Wissen Sie, wie Sie bei einem Grillbrand im Ernstfall richtig reagieren? Oder besser noch: wie es gar nicht erst soweit kommt? Schlimme Unfälle passieren leider immer wieder. Oft gehen sie mit hohen Sachschäden einher. Sie zeigen uns, dass wir hier alle noch dazu lernen können.

Grundsätzliches zum Thema Sicherheit beim Grillieren

  • Halten Sie mit Ihrem Grill mindestens zwei bis drei Meter Sicherheitsabstand zu den nächsten Bauteilen, wie z.B. Fassaden, Wärmeisolierungen, Dachuntersichten, Zäune, Hecken, Bäume usw.
  • Wählen Sie gut belüftete und standsichere Grillplätze
  • Während des Grillieren sollte nicht geraucht werden

Sicheres Grillieren mit Holzhohle

  • Funkenflug beim Grillieren mit Holzkohle beachten
  • Keine Anzündhilfen verwenden. Brennsprit verdampft, bildet eine Spirituswolke, die bei Feuer unweigerlich zu einer Verpuffung führt und herumstehende Personen schwer verletzen kann
  • Beim Verbrennen oder Verglühen von Holzkohle entsteht Kohlenmonoxid. Achtung: Kohlenmonoxid ist geruchslos und tötet innerhalb von wenigen Minuten!
  • Asche richtig entsorgen. Grillasche kann mehr als einen ganzen Tag nachglühen. Wählen Sie nicht brennbare Behälter und lagern Sie sie an einem sicheren Ort ausserhalb eines Gebäudes.

Sicheres Grillieren mit Gas

  • Anschlüsse gut befestigen und auf richtigen Sitz kontrollieren
  • Nur geprüfte Druckregler verwenden
  • Grillschläuche dürfen keine heissen Aussenflächen berühren
  • Leitungen und Schläuche auf undichte Stellen prüfen (Kontrolle mit Seifenwasser oder Leck-Spray, nie mit dem Feuerzeug auf Lecksuche gehen)
  • Grillschläuche alle 2-3 Jahre erneuern, Druckregler alle 5 Jahre
  • Grill nur mit geöffnetem Gehäuse-Deckel anzünden. Nicht verbranntes Gas kann im geschlossenen Grill beim Zünden explodieren.
  • Gasflasche während des Grillierens zugänglich neben den Grill stellen. So kann im Brandfall die Gaszufuhr abgestellt werden.

Sicherer Umgang mit Gasflaschen

  • Gasflaschen nur stehend, immer gesichert, mit geschlossenem Ventil und mit montiertem Ventilschutz lagern oder transportieren. Gut belüftete Lager-Standorte wählen.
  • Keine Lagerung in Kellern, Tiefgaragen, Autos, oder Räume etc. wo austretendes Gas in Vertiefungen gelangen kann. Flüssiggas ist schwerer als Luft - hier besteht eine hohe Explosionsgefahr und/oder Erstickungsgefahr.
  • Hitze oder Kälte stellen grundsätzlich kein Problem für die Lagerung von Gasflaschen dar.

Verhalten bei Gasgeruch

  • Nicht rauchen, kein Feuer entfachen
  • Keine elektrischen Schalter betätigen
  • Gasflaschenventile schliessen 
  • Lagerstandort gründlich lüften
  • Defekte Geräte durch Fachbetrieb reparieren lassen oder austauschen

Richtiges Verhalten beim Grillbrand

Und wenn trotzdem einmal ein Feuer ausbricht?

Alarmieren – Retten – Löschen
     
Feuerwehr 118 
      Internationaler Notruf 112 
      Sanität 144

  • Wenn möglich, Ventile an Gasflaschen schliessen
  • Brennende Fette oder Öle nie mit Wasser löschen  --> Gefahr von Fettbrandexplosionen
  • Löschdecken oder für Fettbrände geeignete Feuerlöscher unterbinden die weitere Sauerstoffzufuhr und löschen das Feuer

Erste Hilfe bei Verbrennungen

  • Kühlen mit fliessendem Wasser ca. 20 – 25°C.
  • Verwenden Sie keine Eiswürfel oder Eiswasser, dies führt zur Unterkühlung. Hausmittel wie Mehl, Zahnpaste oder Salben irgendwelcher Art verkleben die Wunden und müssen später ausgewaschen werden.

Sie haben noch mehr Fragen zum richtigen Umgang in heiklen Brandsituationen? Unser Team für Brandschutzschulungen hilft Ihnen gerne kompetent weiter.